Alles zum Thema Energien

Die Installation einer Heizungsanlage ist ein komplexes Thema und Bedarf gründlicher Vorbereitung. Zunächst sollten die Räumlichkeiten geklärt werden, wo die Heizungsanlage platziert werden soll. Ist eher der Keller geeignet, soll sie ebenerdig stehen oder ist sogar der Dachboden eine Option. Eine ausreichende Stellfläche, eine gut Luftkirkulation und die nötigen Versorgungsleitungen sollten vorhanden sein. Ist der Keller groß, aber sehr niedrig oder der benötigte Speicher kann nur in einer kleinen, schwer zugänglichen Ecke stehen, in der die Standardanschlüsse einfach nicht passen wollen. Da gilt es eine passende Lösung zu finden. Es gibt Anbieter, die dabei behilflich sind eine entsprechende Lösung zu finden, wie z.B. TWL Technologie. Immer wenn ein Serienspeicher nicht passt, beginnt die Arbeit der Sonderspeicher-Profis. Die TWL baut zum Beispiel Sonderspeicher nach Maß und das bis zu einer maximalen Speichergröße von 40.000 Litern. Der maximale Durchmesser für die Sonderanfertigungen beträgt 2.400 Millimeter.

Produziert wird aus Stahl und aus Edelstahl. Die Speicher werden unter Anwendung der DIN 4753 und der Euronorm, in Verbindung mit optimierter Fertigung und mit zugelassenen Schweißverbindungen nach Werksnorm, gefertigt. Während der Produktion werden ausschließlich ausgewählte Materialien verwendet, die einen Gütenachweis haben, z. B. Qualitätsstahl S235JRG2 oder Edelstahl 1.4571 (V4A). Dabei stehen folgende Speicherarten zur Auswahl:

Wärme-Pufferspeicher
Kältespeicher
Trinkwasserspeicher
Speicher für Lebensmittel
Druckluftkessel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.